NACHRICHTEN PUBLIKATIONEN RESSOURCEN INSTITUTIONEN ETUM-EJOURNAL NEWSLETTER-ARCHIV

Rubriken
Ausbildung / Lehre

Bibliotheken

Einrichtungen

Museen

Personen

Preise / Ehrungen

Projekte: Forschung

Projekte: Praxis

Service

Veranstaltungsreihen

Verlage

Zeitschriften / Foren

Die Internetpräsenz zu Premieren
Suche


Suche in:

Mitarbeiten
Sie möchten in der Redaktion von Theaterforschung mitarbeiten?
Newsletter
Email-Adresse:


 
Login
Username:

Passwort:


Institutionen

Feodor Lynen-Forschungsstipendium


Rubrik:
Strasse: Alexander von Humboldt-Stiftung, Jean-Paul-Str. 12
PLZ: 53173
Ort: Bonn
Land: Deutschland
Email: lynen.select@avh.de
Fax: 0049 (0)228 833 199
Telefon: 0049 (0)228 833 0
Link: www.humboldt-foundation.de/de/programme/stip_deu/flf_l.htm

Arbeitsgebiete: alle Fachgebiete




Dieses Stipendium vergibt die Alexander von Humboldt-Stiftung/Foundation (AvH) an hoch qualifizierte, promovierte deutsche Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern aller Fachgebiete, und zwar für langfristige (1-4 Jahre) oder kurzfristige (insges. 9-18 Monate innerhalb von 1-3 Jahren) Forschungsaufenthalte am Institut eines ehemaligen Humboldt-Stipendiaten oder -Preisträgers im Ausland. Gastgeber muss in beiden Fällen ein von der Humboldt-Stiftung früher geförderter ausländischer Wissenschaftler (Forschungsstipendiat oder Forschungspreisträger) sein.
Bewerben können sich Wissenschaftler aus allen Fachgebieten, die bei Antragstellung jünger als 38 Jahre sind und zum Zeitpunkt der Entscheidung über ihren Antrag die Promotion abgeschlossen haben.
Deutsche Wissenschaftler können sich jederzeit bewerben, sofern sie
1. ihre Promotion mit ausgezeichnetem bis sehr gutem Erfolg abgeschlossen haben,
2. Publikationen in anerkannten wissenschaftlichen Zeitschriften vorweisen können,
3. einen mit dem ausländischen Gastgeber abgesprochenen Forschungsplan mit Forschungsplatzzusage vorlegen können,
4. über gute Kenntnisse der Sprache des Gastlandes , bzw. mindestens über sehr gute englische Sprachkenntnisse verfügen, sofern damit das Forschungsvorhaben durchgeführt werden kann,
5. die Altersgrenze von 38 Jahren nicht überschreiten (Stichtag: Eingang der vollständigen Bewerbung, Erziehungszeiten werden bei Nachweis berücksichtigt).
Die Bewerbung kann auf Vorschlag des wissenschaftlichen Gastgebers im Ausland oder durch Eigeninitiative des Bewerbers erfolgen. Der Kontakt zum ausländischen Gastinstitut und dem dort arbeitenden Gastwissenschaftler sollte vom Bewerber selbst hergestellt werden. Die Alexander von Humboldt Stiftung/Foundation teilt auf Anfrage mit, ob ein vorgesehener Gastgeber ein von der Stiftung geförderter Gastwissenschaftler ist bzw. ob an dem vorgesehenen Institut ein ehemals geförderter Gastwissenschaftler tätig ist.
Bewerbungsunterlagen stehen auf der oben genannten Website zum Download bereit, außerdem ist eine Online-Bewerbung möglich.
Hinweis: Bewerbungen können bereits vor Abschluss der Promotion bei der AvH eingereicht werden, jedoch muss der AvH zur Auswahlsitzung eine vorläufige Promotionsbescheinigung vorliegen.
Bewerbungen können jederzeit bei der AvH eingereicht werden. Der Auswahlausschuss tritt dreimal jährlich zusammen. Die Entscheidung über eine Bewerbung kann nur dann zu einem bestimmten Auswahltermin getroffen werden, wenn die vollständigen Bewerbungsunterlagen spätestens in den unten angegebenen Bewerbungsfristen eingehen.
Bewerbungsfristen für Anträge:
Antragseingang bis zum 10. Februar für die Juni-Sitzung
Antragseingang bis zum 10. Juni für die Oktober-Sitzung
Antragseingang bis zum 10. Oktober für die Februar-Sitzung



Verzeichnisdatum: 26.11.2004



Typ: Stipendium
Land: international


Diese Nachricht wurde redaktionell betreut von Jens Ilg.
URL zur Zitation: http://www.theaterforschung.de/institution.php4?ID=184
Copyright by www.theaterforschung.de
Erstellt am: 26.11.2004